Pressemitteilungen vom 04.04.2019:

FDP in Neuss und im Kreis begrüßen Entscheidung zur Krankenhausfusion

Nach dem positiven Beschluss im Kreistag hat sich auch der Rat der Stadt Neuss in der vergangenen Woche mit übergroßer Mehrheit für die Fusion der Kreiskrankenhäuser in Grevenbroich und Dormagen mit dem Neusser Lukaskrankenhaus ausgesprochen. Zwar müssen noch letzte Details im Rahmen der Fusionsaktivitäten geklärt werden, aber das Ziel ist erreicht. Die FDP begrüßt ausdrücklich diese Entscheidung, die in langer und verantwortungsvoller Arbeit vorbereitet wurde.
Das Ziel war und ist, die medizinische und ärztliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet in den Mittelpunkt zu stellen, zu verbessern und langfristig zu sichern. Dazu mussten die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die betroffenen Krankenhäuser so gestaltet werden, dass sie zukunftsfähig bleiben und eine am Patientenwohl orientierten Krankenhausentwicklung im Fokus haben. Der Zusammenschluss sichert zudem die kommunale Trägerschaft und gibt den rund 3.800 Beschäftigten häuserübergreifend eine gute und langfristige Perspektive.

Die Fusionsentscheidungen im Kreistag und Rat waren aber nur der erste Schritt auf einem nicht leichten Weg hin zu einer gemeinsamen Gestaltung des neuen Klinikverbundes, der künftig zu den zehn größten kommunalen Krankenhäusern in Deutschland zählt. Personal und Ärzteschaft müssen in dem zukünftig gemeinsam zu gestaltenden Prozess mitgenommen und integriert werden. Nach Meinung der FDP in Neuss und im Kreis wird nur dadurch dieses Projekt zum Nutzen aller Patienten ein Erfolg.
Druckversion Druckversion 
Suche

Europawahl 2019


NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN