Pressemitteilungen vom 20.11.2018:

Integration in Ausbildung und Arbeit verbessern

Rhein-Kreis Neuss, 20.11.2018. Zum Antrag der schwarz-gelben NRW-Koalition im Landtag „Integration beginnt mit Ausbildung und Arbeit – Bewährtes bewahren, Ideen entwickeln, Unterstützung leisten“ erklärt der Fraktionsvorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion Dirk Rosellen: „Arbeit und Beschäftigung sind der Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben. Als FDP-Kreistagsfraktion wollen wir diese Chance auf Teilhabe für möglichst viele Menschen auch im Rhein-Kreis Neuss ermöglichen. Die Unterstützung insbesondere auch von jungen Menschen beim Start in die Erwerbstätigkeit sowie die Integration von Flüchtlingen sind deshalb für uns wesentliche Ziele und feste Bestandteile einer ganzheitlichen Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik.

Wir begrüßen daher das Vorhaben der FDP-Landtagsfraktion erfolgreiche Modelle in den Kommunen, bei den Kammern und anderen Kooperationspartnern landesweit bekannter zu machen – damit gute Ideen in ganz NRW Anwendung finden. Das gilt auch für den Einsatz, dass Förderlücken endlich geschlossen und Angebote an Sprachkursen ausgebaut werden. Es ist erwiesen, dass Maßnahmen zum Spracherwerb und zur Alphabetisierung das unerlässliche Fundament bilden, auf dem Stück für Stück aufgebaut werden muss, um eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Menschen zu erreichen. Wir brauchen daher mehr Kurse, die neben einer Einstiegsqualifikation (zur Vorbereitung einer Ausbildung), einer Ausbildung oder Arbeit belegt werden können.

Die schwarz gelbe NRW-Koalition ist vor etwas mehr als einem Jahr angetreten Nordrhein-Westfalen chancenreicher zu machen. Dieser Antrag ist aus unserer Sicht eine weitere Etappe auf dem Weg dorthin.“
Druckversion Druckversion 
Suche

NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN