FDP-Kreistagsfraktion setzt beim Thema Inklusion auf Wahlfreiheit und Erhalt der Förderschulen

Rhein-Kreis Neuss, 10.04.2014. Nach monatelangem Streit zwischen den kommunalen Spitzenverbänden und der rot-grünen Landesregierung über die Kosten der schulischen Inklusion hat es nun offenbar eine Einigung gegeben. „Wir begrüßen natürlich sehr, dass die Landesregierung endlich anerkannt hat, dass gelingende Inklusion nicht kostenfrei zu haben ist, aber wesentliche Fragen sind immer noch ungelöst“, so Dirk Rosellen, Kreistagsabgeordneter und Vorsitzender des Kreisjungendhilfeausschusses.


Druckversion Druckversion 
Suche

Landtagswahl in NRW 2017


NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN