Große Koalition plant Wortbruch bei Entlastung der Kommunen bei Eingliederungshilfen

Rhein-Kreis Neuss, 17.03.2014. Die große Koalition plant die Entlastung der Kommunen bei Eingliederungshilfen auf das Jahr 2018 zu verschieben. Damit treibt die schwarz-rote Bundesregierung nach Ansicht der FDP im Rhein-Kreis Neuss ein gefährliches Spiel. Erst lässt sie sich für die von FDP und Union bereits in der letzten Legislaturperiode zugesagte Entlastung der Kommunen bei der Eingliederungshilfe feiern, dann wenige Wochen später verschiebt Schwarz-Rot die in ihrem Koalitionsvertrag versprochenen Hilfen auf den Sankt-Nimmerleins-Tag. Dies kommt einem offenen Wortbruch gleich.


Druckversion Druckversion 
Suche

NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN