Rhein-Kreis Neuss

FDP-Kreistagsfraktion sieht U3-Betreuung auf einem guten Weg

Dirk Rosellen
Dirk Rosellen
Das Angebot an Betreuungsplätzen von Unter-Dreijährigen in Tageseinrichtungen liegt in den zum Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes gehörenden Kommunen Jüchen, Korschenbroich und Rommerskirchen mit 31,5 Prozent um rund 5,5 Prozentpunkte über dem Landesdurchschnitt (26 Prozent).

„Diese guten Ergebnisse sind auch ein Beleg für die erfolgreiche Arbeit im Rhein-Kreis-Neuss und die frühzeitige und intensive Beschäftigung mit diesem wichtigen Thema.“, erklärt Dirk Rosellen, FDP-Kreistagsabgeordneter und Vorsitzender des Kreisjugendhilfeausschusses. Bis zum kommenden Jahr soll die Zahl auf 500 Betreuungsplätze ausgebaut werden, was einer Quote von 33,1 Prozent entspricht. Ein Jahr später soll sogar eine Quote von 35,6 Prozent erreicht werden. „Wir liegen dann weit über der vom Landesgesetzgeber vorgegebenen U3-Versorgungsquote von 32 Prozent und damit voll auf Kurs.", so Rosellen abschließend.


Druckversion Druckversion 
Suche

NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN