Strukturwandel, Digitalisierung und Krankenhäuser - die Kernthemen der FDP Haushaltsklausur

Dirk Rosellen
Dirk Rosellen
Rhein-Kreis Neuss, 24.02.2019. Die FDP-Kreistagsfraktion hat sich am Wochenende zur Haushaltsklausurtagung in Grevenbroich getroffen. Auf der Agenda standen neben dem reinen Zahlenwerk und den Kreisfinanzen auch die Themen Strukturwandel, Digitalisierung, Krankenhäuser, Wohnen, Kultur und Sport. Hierzu erklärt der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion Dirk Rosellen: „Der Strukturwandel war bei unseren diesjährigen Haushaltsberatungen eines der zentralen Themen. Hier standen insbesondere die Punkte Energieversorgungssicherheit, Erhalt von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie die Neuansiedlung von Unternehmen im Mittelpunkt der Diskussion. Neben den großen direkt betroffenen Unternehmen wie RWE sind vom Strukturwandel vor allem auch viele kleine und mittelständische Betriebe als Dienstleister und Zulieferer sowie die energieintensiven Unternehmen im Kreis betroffen. Hier ist es aus unserer Sicht notwendig, die Multiplikatorwirkung und Konversionseffekte aufzuzeigen, d.h. welche Unternehmen sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze sind direkt oder indirekt vom Strukturwandel im Rhein-Kreis Neuss betroffen, um darauf aufbauend die geeigneten Konzepte weiter auf den Weg zu bringen. Um Strukturwandelprojekte konkret im Rhein-Kreis anstoßen und durchführen zu können, sehen wir 1 Mio. Euro als Finanzierungsgrundlage im Kreishaushalt als notwendig an."


Druckversion Druckversion 
Suche

NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN