Haushaltsklausurtagung: FDP-Kreistagsfraktion fordert Fortschreibung des Digitalisierungskonzepts

Dirk Rosellen
Dirk Rosellen
Rhein-Kreis Neuss, 26.02.2018. Am gestrigen Sonntag fand die diesjährige Haushaltsklausurtagung der FDP-Kreistagsfraktion statt. Die Kreispolitiker kamen in Grevenbroich zusammen, um über den Haushaltsentwurf 2018 des Rhein-Kreises sowie wichtige Themen und Projekte für das laufende Jahr zu beraten.
Das zentrale Zukunftsthema auch für den Rhein-Kreis Neuss ist für die Freien Demokraten das Thema Digitalisierung. Eine Forderung, die die Kreistagsfraktion in diesem Zusammenhang aufstellt, ist die Fortschreibung des in 2016 erstellten Digitalisierungskonzeptes. „Nach zwei Jahren wird es gerade in einem sich so rasant entwickelnden Bereich wie der Digitalisierung Zeit, eine Bilanz zu ziehen und das Konzept weiter fortzuschreiben. Zum einen wünschen wir uns einen Überblick über den aktuellen Stand, also was die Verwaltung bereits umgesetzt hat. Zum anderen ist es für uns wichtig aufzuzeigen, wo die Reise hingeht und was die Verwaltung in dem Bereich für die Zukunft plant. Ein Schwerpunkt sollte aus unserer hier die Digitalisierung der Verwaltung und die interkommunale Zusammenarbeit mit den Kreiskommunen sowie der ITK-Rheinland sein. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben soll eine solche Analyse und Fortschreibung künftig alle zwei Jahre erfolgen“, berichtet Dirk Rosellen, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP-Kreistagsfraktion.


Druckversion Druckversion 
Suche

NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN