Für Freie Demokraten ist qualitativer Kurswechsel bei Inklusion unverzichtbar

Dirk Rosellen
Dirk Rosellen
Rhein-Kreis Neuss, 01.10.2015. Die Schulen im Rhein-Kreis Neuss stehen vor immensen Herausforderungen. Die überstürzte Einführung der Inklusion sorgt weiterhin für große Probleme. Das zeigen Rückmeldungen aus den Schulen. „Es wäre fahrlässig gegenüber allen Kindern und Lehrkräften, wenn die Inklusion nicht endlich in qualitative Bahnen gelenkt würde“, erklärt der bildungspolitische Sprecher der Kreistagsfraktion Freien Demokraten im Rhein-Kreis Neuss und Vorsitzende des Kreisjugendhilfeausschusses Dirk Rosellen. Handlungszwänge reichen von Qualitätsstandards bis zu einem qualitativen Konzept für Berufskollegs.


Druckversion Druckversion 
Suche

NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN