Landesregierung muss Konzept für Flüchtlingskinder entwickeln

Dirk Rosellen
Dirk Rosellen
Rhein-Kreis Neuss, 02.12.2014. Auch Flüchtlingskinder haben im Rhein-Kreis Neuss einen Rechtsanspruch auf Betreuung in einer Kita. Die rot-grüne Landesregierung stellt dafür in den kommenden beiden Jahren 16,5 Millionen Euro für 175 zusätzliche Erzieherstellen zur Verfügung. „Flüchtlingskinder müssen ganz besonders die Chance auf frühe Förderung und Bildung haben“, so Dirk Rosellen, sozialpolitischer Sprecher der FDP Kreistagsfraktion und Vorsitzender des Kreisjugendhilfeausschusses. Er kritisiert, dass die Landesregierung jetzt zwar mehr Erzieherstellen schafft, ein klares Konzept jedoch fehlt. Zu diesem Thema hat auch die FDP Landtagsfraktion eine kleine Anfrage im Landtag gestellt, in der um Auskunft über die aktuellen Zahlen von Flüchtlingskindern in Kitas und in Sprachförderung gebeten sowie ein Konzept zum Einsatz der zusätzlichen Erzieher gefordert wurde.

Rosellen: „Es muss dringend aufgezeigt werden, für wie viele Flüchtlingskinder es Betreuungsbedarf gibt, und welche Betreuungsform sich am besten eignet. Auch muss geklärt werden, in welchen Kommunen zusätzliche Kräfte besonders notwendig sind. Vielen Eltern sei der Betreuungsanspruch auf einen Kita-Platz zudem unbekannt. Die Landesregierung hat dafür Sorge zu tragen, dass diese Informationen endlich auch die Eltern erreichen.“

Aus Sicht der Liberalen ist vor allem das Beherrschen der deutschen Sprache Grundvoraussetzung für eine gelingende Integration. Flüchtlingskinder kommen in den meisten Fällen ohne Deutschkenntnisse nach Deutschland. Die Kreis-FDP will diese Kinder so früh wie möglich an die deutsche Sprache heranführen. Im Rhein-Kreis Neuss gibt es bereits für alle Kinder im Vorschulalter eine verpflichtende Feststellung des Sprachstands. Die Landesregierung müsse sicherstellen, dass auch alle Flüchtlingskinder an dieser vorschulischen Sprachförderung teilnehmen. „Schulministerin Löhrmann (Grüne) muss erklären, welche Maßnahmen die Landesregierung bei der Sprachförderung von Flüchtlingskindern vorsieht, um für bestmögliche Chancen für diese Kinder zu sorgen“, fordert Rosellen.


Druckversion Druckversion 
Suche

Europawahl 2019


NEWSFLASH überregional

Facebook

Machen Sie mit


IHRE SPENDE FÜR DIE FREIHEIT


Meine Freiheit


Junge Liberale Kreisverband RKN